Anton Heyboer - Spezial - Eigendruck - Radierung „to no do it is God“, signiert mit Bleistift - Verkauft

Anton Heyboer - Bijzondere - eigen druk - Ets "to no do it is God" potloodgesigneerd kaufen? Bieten Sie von 57!
Dieser Artikel ist verkauft Artikel anzeigen
Grafik (Hand signiert)

Anmelden oder registrieren um den Ertrag einzusehen

ähnlichen Artikel einstellen
Anton Heyboer - Bijzondere - eigen druk - Ets "to no do it is God" potloodgesigneerd kaufen? Bieten Sie von 57!
Anton Heyboer - Bijzondere - eigen druk - Ets "to no do it is God" potloodgesigneerd kaufen? Bieten Sie von 57!Anton Heyboer - Bijzondere - eigen druk - Ets "to no do it is God" potloodgesigneerd kaufen? Bieten Sie von 57!Anton Heyboer - Bijzondere - eigen druk - Ets "to no do it is God" potloodgesigneerd kaufen? Bieten Sie von 57!Anton Heyboer - Bijzondere - eigen druk - Ets "to no do it is God" potloodgesigneerd kaufen? Bieten Sie von 57!Anton Heyboer - Bijzondere - eigen druk - Ets "to no do it is God" potloodgesigneerd kaufen? Bieten Sie von 57!Anton Heyboer - Bijzondere - eigen druk - Ets "to no do it is God" potloodgesigneerd kaufen? Bieten Sie von 57!Anton Heyboer - Bijzondere - eigen druk - Ets "to no do it is God" potloodgesigneerd kaufen? Bieten Sie von 57!
ähnlichen Artikel einstellen
  • Beschreibung
  • Anton Heyboer (1924-2005)
Art des KunstwerksGrafik (Hand signiert)
Jahr1984
TechnikRadierung
TrägerGeschöpftes Papier - Büttenpapier
GerahmtGerahmt
Maße29 x 31 cm (h x b)
inkl. Rahmen50 x 70 cm (h x b)
SigniertHand signiert
Auflageeigen druk
Übersetzt mit Google Translate. Originaltext anzeigen .
  • Anton Heijboer (1924-2005) „Nennen Sie mich den Robin Hood der Kunst“ wurde 1924 in Sabang im ehemaligen Niederländisch-Ostindien als Sohn eines Maschinenbauingenieurs geboren. Die Familie zieht schnell nach Haarlem. Sie lebten dort bis 1925. Dann schien die Familie Heijboer einen bewegenden Marathon zu beginnen und besuchte Städte in den Niederlanden und zwischendurch New York und Curaçao. Sohn Anton erhält eine technische Ausbildung zum Maschinenbauingenieur. Außerdem lernt er Schweißen und Werkbankarbeiten. Er wird Bohrmeister. 1942 ließen sich die Heijboers in Haarlem nieder, wo Anton ein Jahr später von den Deutschen verhaftet und in Berlin zur Arbeit eingesetzt wurde. Nach sieben Monaten kehrt er schwer krank zurück. Seine Erfahrungen im Arbeitslager waren für die Entwicklung seines künstlerischen Schaffens von großer Bedeutung. Er selbst schrieb darüber: „Das Konzentrationslager war nicht schlimmer als das Elternhaus und die Gesellschaft ist für mich nicht schlimmer als beides, zu unkreativ.“ Er bringt sich das Radieren bei und macht schamlos Kitsch, um sein tägliches Brot zu verdienen. Nach dem Krieg verließ er sein Elternhaus und zog nach Drenthe, lebte einige Monate in Südfrankreich und wurde 1951 in die psychiatrische Klinik in Santpoort eingesperrt. Er bleibt dort einige Monate. Sein turbulenter Lebensstil manifestierte sich in einer Reihe von Ehen. 1961 fand er in Den Ilp den Frieden, den er suchte. Und von diesem Moment an wuchs der Ruhm von Heijboer und seinen Bräuten nur noch. Die Heijboerderij wird zu einer Attraktion und gegenüber wird es einen Laden geben, in dem die Werke des Künstlers zum Verkauf angeboten werden. Es ist der Beginn einer Reihe von Erweiterungen der Website. Das geht lange gut, doch es gibt schiefe Gesichter von Anwohnern, die ihre illegalen Gebäude von der Gemeinde abreißen lassen müssen. Heijboer wurde Anfang der 1990er Jahre zu einem politischen Thema. Die Partei „Kommunale Interessen“ erweist sich als ein Dorn im Auge der Familie Heijboer, weil die wechselnden Politiker immer wieder auf die Idee kommen, dass Heijboer mehr Rechte hat als die gewöhnlichen Bewohner des Dorfes. Dies ist einigermaßen berechtigt, wie aus einer Aussage von Bürgermeister Kerkhoven aus dem Jahr 1987 hervorgeht: Unterscheidung muss möglich sein. Das Haus verschwindet langsam hinter Holzzäunen. Mit den Jahren wächst die Zahl der Bräute des Grafikers auf fünf: Petra, Lotti, Joke, Marike und Maria, in zufälliger Hochzeitsreihenfolge. Die Produktion von Kunst nimmt zu. Im Zentrum von Groningen wurde kürzlich eine Anton-Heijboer-Galerie eröffnet, die von Tim Muskee, Kunsthändler und Fan, geleitet wird. Und auch im Ausland ist Heijboers Name etabliert. Seine Arbeiten wurden von Museen in Amerika, Peru, Deutschland, der Schweiz und England gekauft. Ein Museum in Chicago hat einen Raum nach ihm benannt.
Zustand
ZustandGut
Sendung
Abholen Die Arbeit kann vor Ort abgeholt werden. Als Käufer müssen Sie Ihr eigenes Verpackungsmaterial mitbringen. Der Standort ist: Purmerend, Niederlande
SendenPaketpost
Preis> 10 kg oder mehr als 1,00 x 0,50 Meter
Innerhalb von Niederlande 17,00 €
Nach Belgien 15,00 €
Nach Deutschland 40,00 €
In die EU 40,00 €
Weltweit 75,00 €

Garantie
GarantieBei der Einstellung des Loses erkläre ich, dass ich den bei Kunstveiling geltenden Garantiebedingungen hinsichtlich einer korrekten Beschreibung des angebotenen Loses, zustimme

Der Verkäufer übernimmt die volle Verantwortung für diesen Artikel. Kunstveiling bietet nur die Plattform für diese Transaktion an, die direkt mit dem Verkäufer abgerechnet werden muss. Mehr Information.

Anton Heyboer (1924-2005) 

Niederländisch Niederländisch Alle Werke von diesem Künstler (91)

Angeboten durch  Artpointamsterdam
Mitglied seit 2013
3852 verkaufte Lose
Alle Lose von diesem Anbieter (117)
70 cm
50 cm
31 cm
29 cm
Anmelden oder registrieren um den Ertrag einzusehen

AbholenJa, das ist möglich
Ort des ObjektsPurmerend,  Niederlande
Auktionsdetails
Startzeit20-2-2024 um 19:40
Endzeit25-2-2024 um 22:50
Gebote (4)
Anmelden oder registrieren um den Bietverlauf einzusehen